Fünf Anzeichen darauf, dass Sie zum Arzt müssen

Fünf Anzeichen darauf, dass Sie zum Arzt müssen

Wenn Sie das Pech haben an einer Grippe zu erkranken, ist es gut möglich, dass Sie sich zuhause gesundpflegen können.

Mit den Jahren wird unser Immunsystem jedoch schwächer. Das bedeutet, dass wir oft früher Behandlungen benötigen als noch in jungen Jahren.

Die Grippe kann ernsthafte Folgen haben (1): Sie kann im Ernstfall zu Lungenentzündungen oder Entzündungen des Herzmuskels oder des Gehirns führen (2). Wann sollten Sie also zum Arzt gehen?

  • Wenn Ihr Fieber anhält. Wenn Ihr Fieber anhält, kann dies ein Anzeichen darauf sein, dass Sie eine zusätzliche Infektion haben und möglicherweise Antibiotika benötigen (3). Wenden Sie sich an einen Arzt wenn Ihre Körpertemperatur über 38,8°C ansteigt, selbst wenn Sie fiebersenkende Medikamente nehmen (4), oder wenn Sie anhaltenden Schüttelfrost haben (5).
  • Sie haben Atemnot, Brustschmerzen oder laufen blau an. Wenn Sie Atemnot oder Brustbeschwerden haben (5) oder blau anlaufen (6), kann dies ein Anzeichen auf ein ernsthaftes Problem wie eine Herzkrankheit, Asthma oder eine Lungenentzündung sein (7). Warten Sie nicht ab, sondern rufen Sie einen Notarzt oder gehen Sie zur Notaufnahme.
  • Sie übergeben sich ständig oder leiden an Flüssigkeitsmangel. Ihr Körper benötigt Flüssigkeit um richtig funktionieren zu können. Wenn Sie nichts trinken können ohne sich zu übergeben (8), können Sie an Flüssigkeitsmangel leiden und benötigen ärztliche Hilfe um die notwendige Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten (9). Anzeichen auf Flüssigkeitsmangel sind ungewöhnlich seltenes urinieren, Durstgefühl, ständiges Übergeben (10).
  • Ihnen wird schwindelig, Sie fühlen sich benommen oder sogar verwirrt. Dies kann auf eine Ohrentzündung hindeuten (11); Ihnen kann aber auch schwindelig werden wenn Sie einen plötzlich niedrigen Blutdruck haben oder wenn Sie an Flüssigkeitsmangel leiden (12). Wenn dieses Gefühl nicht schnell verschwindet nachdem Sie aufstehen, oder wenn Sie zudem verwirrt sind(13), sollten Sie dringend medizinische Hilfe aufsuchen.
  • Ihre Symptome halten länger als eine Woche an (14). Oder werden zwar erst besser, verschlimmern sich dann aber erheblich (15). Wenn Sie einen Husten mit gelb-grünlichem Schleim oder sogar mit Blut im Schleim entwickeln (16) ist dies ein Anzeichen auf eine ernsthafte Grippeerkrankung (17). Gehen Sie sofort zum Arzt bevor Ihre Grippe ein Notfall wird.

Quellen:

(1) https://www.wiv-isp.be/en/topics/influenza/high-risk-groups#who-is-influenza-dangerous-for-
(2) http://ecdc.europa.eu/en/healthtopics/seasonal_influenza/basic_facts/Pages/factsheet_general_public.aspx
(3), (8), (16) http://www.webmd.boots.com/cold-and-flu/flu-guide/flu-emergency-when-to-call-doctor
(4), (6), (17) http://www.emedicinehealth.com/flu_in_adults/page4_em.htm
(5), (14) http://www.nhs.uk/conditions/flu/pages/introduction.aspx
(7) http://www.webmd.com/cold-and-flu/cold-guide/when-see-doctor
(9), (10) http://www.everydayhealth.com/news/flu-self-treat-see-doctor-go-er/
(11) http://www.medtronic.eu/your-health/ear-infections/
(12), (13) http://www.livestrong.com/article/85912-deadly-flu-symptoms/
(15) https://www.thl.fi/documents/189940/257101/THL_influ_A3_juliste2_GBkorj_web.pdf

Commentaar

Schrijf een reactie